Schlagwörter: , ,

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindanao-Dieter vor 4 Jahre, 7 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #6894

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    Ein heißes, nicht immer ungefährliches Thema, wie so viele andere auch in den Philippinen. Es besteht eine große Grauzone zwischen Mithilfe in der Familie und echter, illegaler Kinderarbeit.

    Diese Kinder sind mit ein paar Älteren auf dem Weg in einen Steinbruch um zu arbeiten.

    Nein, es ist nicht Sonntag, sie müssten eigentlich in der Schule sein. Nein, sie tragen nicht nur das Essen zum Steinbruch hinauf. Ja, sie müssen dort oben schuften. Das waren die Aussagen der zwei Jungen, die meine Frau kurz im Vorbeigehen befragen konnte.

    Gesellschaft - Kinderarbeit

    Noch schlimmer erging es diesem kleinen Jungen, den wir auf der Suche woher die Steine kommen in einem Familienklan auf unserem Rückweg aus den Bergen begegneten und mit ihm sprachen.

    Meine Frau fragte ob er von der Schule käme. Nein, sagte er, er könne nicht zur Schule gehen, er muss arbeiten. Was er denn arbeiten müsse. Er müsse die gebrochenen Steine mit einem Rind und einem Schlitten vom Steinbruch hinunter zum Weg, zum Sammelplatz bringen.

    Sie fragte weiter, ob alle Kinde hier in dem Klan arbeiten müssten. Nein, da wäre nur er. Warum das denn so wäre?

    Nun kommt eine ganz traurige Geschichte.

    Eigentlich gehöre er ja auch zur Familie und dem Klan. Es war auch alles gut, so lange noch sein Vater lebte. Der sei aber plötzlich gestorben. Sein Vater habe Schulden beim Klan-Patriarchen gehabt. Seine Mutter konnte diese nicht zurückzahlen. Seine Mutter sei deshalb mit den anderen Kindern weggegangen. Ihn habe sie hiergelassen, damit er die Schulden abarbeiten kann. Seine Mutter habe geweint als sie mit den Geschwistern weggangen sei. Ob er auch geweint habe, ob er seine Mutter und Geschwister vermisse.

    Ja!

    Gesellschaft - Kinderarbeit

     

    • Dieses Thema wurde geändert vor 4 Jahre, 7 Monate von  Mindanao-Dieter.
    #6899

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    Wir haben keine städtische Wasserversorgung, dort wo wir am Berg wohnen. Ist es nun Kinderarbeit, wenn so kleine Knirpse, die trotz leerer Behälter, schwere Holzkarre die Straße TÄGLICH hochschieben müssen, um Wasser für die Familie zu holen?

    Gesellschaft - Kinderarbeit

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.