Dieses Thema enthält 2 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindanao-Dieter vor 3 Jahre, 3 Monate.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #8897

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    In den nächsten 3 Tagen gibt es in dieser kleinen Fotoserie einen Bericht über Viertel in der Stadt, die dem Betrachter selbst bei genauem hinsehen nicht auffallen.

    Dieses Viertel ist ein Areal, dass eingeklemmt zwischen einer Mall, mehreren Straßenfrontgrundstücken, mit nur zwei schmalen Zugängen liegt, die als sogenanntes Wegerecht bestehen. Ja, das ist Stadtplanung vom Feinsten.

    Hättet ihr hier einen der Zugänge vermutet, so im Vorbeigehen?

    PHILIPPINENKLUB - SERIE - Unbekannte Viertel in der Stadt

    Noch nicht erkannt? OK, dann gehen wir noch etwas näher heran.

    PHILIPPINENKLUB - SERIE - Unbekannte Viertel in der Stadt

    Ja, da geht es hindurch und der Besucher tritt in eine völlig neue Welt ein, abgeschirmt durch Gebäude der Stadt.

    Kleine Häuser, schmale Wege, auf denen Hunderte oder sogar täglich Tausende von Menschen entlang hasten. Einige wohnen hier, andere kommen hierher zum Essen in den Pausen der umliegenden Betriebe, Verwaltungen und eben die Verkäuferinnen aus den zwei angrenzenden Malls. Denn für die ist das Mittagessen in den Mall-Restaurants zu teuer. Sie finden hier alle preiswerte Mahlzeiten in den Eateries.

    PHILIPPINENKLUB - SERIE - Unbekannte Viertel in der Stadt

    PHILIPPINENKLUB - SERIE - Unbekannte Viertel in der Stadt

    Die helle Wand links, ist die Außenwand einer der Malls.

    An anderen Stellen auf dem Areal ist sogar etwas mehr Platz. Die ersten Barangaybewohner sitzen bereits bei einem Macho-Frühstück bestehend aus einer Flasche Rhum, der kleinsten Flasche Seven-Up und einer Stange Eis. Das Machofrühstück kann dann später noch mit einer Grandeflasche Red Horse hintergespült werden,das nennt sich dann „washing“ – Also Frühstück und Morgenwäsche.

    PHILIPPINENKLUB - SERIE - Unbekannte Viertel in der Stadt

    #8902

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    PHILIPPINENKLUB - Unbekannte Viertel in der Stadt

    In diesem Areal sind in großer Anzahl Eateries und Carenderias konzentriert. Die Meisten haben ihre Stammkunden, die täglich wieder zum Essen in den Pausen zurückkommen. Eine gewisse Anzahl zieht aber auch von kleinem Restaurant zu Restaurant um zu schauen, was es dort heute zu essen gibt.

    PHILIPPINENKLUB - Unbekannte Viertel in der Stadt

    PHILIPPINENKLUB - Unbekannte Viertel in der Stadt

    Es gibt auch einige wenige Carenderias die Platz für 60 – 100 Personen haben.

    Bei den Meisten dieser Eateries muss man aber schon sehen, wo man einen Platz ergattert und oft müssen die bereits essenden Gäste halt noch ein wenig mehr zusammenrücken.

    PHILIPPINENKLUB - Unbekannte Viertel in der Stadt

    PHILIPPINENKLUB - Unbekannte Viertel in der Stadt

    #8909

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    Hier folgt nun die letzte Folge in dieser kleinen Fotoserie:

    Nicht nur Eateries, Carenderias und Schlafmöglichkeiten gibt es hier, nein, es gibt auch einige Läden mit Bekleidung und anderen Dingen des täglichen Gebrauchs.

    Überall auf den schmalen Wegen muss auch noch Platz für kleine Tischchen für den üblichen Krimskram sein wie, einzelne Bonbons, Kaugummi, einzelne Zigaretten, Gummibänder fürs Haar und und und.

    An dem Holzmasten im Hintergrund macht der Weg einen Knick nach links, dann noch 10 Meter und man befindet sich auf der Parallelstrasse mit dem Eingang zu Beginn dieser Fotoserie. Daneben liegt gleich ein Seiteneingag in die Mall und auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich ein weiterer Eingang in eine weitere Mall.

    Und tatsächlich, überall wird verkauft und Ware umgesetzt. Es sind meist keine großen Beträge aber am Ende des Tages hat es das Überleben gesichert.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.