Hallo und willkommen im Philippinenklub Foren K00 Kultur K55 Gesellschaft Wohnen unter widrigen Umständen

Dieses Thema enthält 1 Antwort und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Mindanao-Dieter vor 2 Jahre, 9 Monate.

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #9819

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    WOHNEN UNTER WIDRIGEN UMSTÄNDEN

    Das bleibt von den natürlichen Bächen und Flussläufen wenn sie die Städte durchqueren. Sie sind durch Grundstücke eingezwängt in Betonröhren und Mauern. Auf beiden Seiten ist noch etwas Platz. Für viele Menschen eine Möglichkeit sich hier eine Behausung zu bauen. Das sind dann meist 2 geschossige Hütten. Unten ist kaum Wohnraum vorhanden, da auf dem schmalen Platz ja noch der Durchgang zu den weiter hinten liegenden Hütten gewährt sein muss.

    Hier werden nicht nur die Fäkalien der Anwohner in die Flussläufe entlassen, sondern auch jegliche Art von Abfall entsorgt. Dieser schwimmt dann, wenn es in den Bergen heftig regnet mit dem kommenden Hochwasser zum Meer. Auf dem Weg dahin kommt es allerdings an einer Brücke auf dem Gelände einer großen Mall an ein Gitter und bleibt hängen. Das Wasser dahinter staut sich und überflutet fast das gesamte Mallgelände. In der Regenzeit und bei starken Gewittern ist das mehrmals im Monat der Fall.

    Überschwemmt wurde auch die Durchgangsküstenstrasse von Iligan nach Butuan mitten in der Stadt Cagayan de Oro. Nach Jahrzehnten hat nun in einer großangelegten Aktion die Regierung die Straße höhergelegt. Dadurch ist das Problem nur für die Straße gelöst worden, aber nicht für die Mall.

    Wie man sieht, enden hier auch Rohre die Regenwasser und Abwässer von weiter her bringen. Schön zu sehen über den Hütten, die roten Dächer der Häuser von den Besitzern der Mall, die sich mit hohen Mauern schützen.

    Die schwarzen Plastikwasserleitungen hängen oft in diesem Schmutz und Dreck. Die meisten dieser hier wohnenden Menschen können oder wollen nicht verstehen, dass sie sich mit dem Dreck im Bach nur selber schaden. Sie könnten, wenn sie wollten zum Beispiel ihren Müll bis an die nächste Straße zur Abfuhr durch die Stadt tragen. Wenn man sie danach fragt, wird man nur verständnislos angeschaut.

    In diesen dunklen, feuchten und muffigen Gängen, in denen keine Frischluft zirkulieren kann, wohnen Babys, Kleinkinder, Kinder, Jugendliche, Erwachsene und alte und ganz alte Menschen. Wer da mal hinein geht wird sich erschrecken, wie viele Alte dort hausen, die nicht mehr aus dieser Dunkelheit herauskönnen.

    Es ist hier wohl unmöglich für diese Menschen Kläranlagen direkt an diesen Hütten zu bauen.

    Die politische Verwaltung kümmert sich um diese Menschen alle sechs Jahre, wenn wahlen sind.

    PHILIPPINENKLUB - SOZIALES - Wohnen unter widrigen Umständen

    PHILIPPINENKLUB - SOZIALES - Wohnen unter widrigen Umständen

    #10276

    Mindanao-Dieter
    Keymaster

    Diese Zwei Behausungen standen lange Zeit leer. Es sind die alten Gebäude für die elektrischen und elektronischen Anlagen einer großen Satellitenantenne der DOM-SAT. Hier saß meine Frau oft, als ich noch in Deutschland war, um mit mir für eine Flasche „Schluck“ für die Jungs kostenlos zu telefonieren.

    Aus irgendwelchen Gründen gingen sie dann hier weg. Die Gebäude blieben zurück und standen leer.

    Einige hundert Meter weiter befinden sich die „Das Eco-Village und Malasag Gardens“. Die beschäftigen einige Stammesleute zur kulturellen Unterhaltung der Gäste. Ja, und die wohnen nun in diesem Gebäude.

    Wenn die Fenster- und Türrahmen einmal aus Metall gewesen sind, dann wurden sie herausgerissen und als Altmetall verhökert. Wenn sie aus Holz waren, dann wurden sie wohl verfeuert, bevor man losziehen musste, und Feuerholz sammlen ging.

    Es gibt also keine Türen und Fenster mehr. Die Gebäude werden eher wie Höhlen bewöhnt.

     

     

    Philippinenklub - Gesellschaft und Kultur - Wohnen unter widrigen Umständen

    Philippinenklub - Gesellschaft und Kultur - Wohnen unter widrigen Umständen

    Philippinenklub - Gesellschaft und Kultur - Wohnen unter widrigen Umständen

     

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.